Donnerstag, 19. April 2018

Änderung beim steuerlichen Nachweis der Schulgeldzahlungen

Bislang haben wir Ihnen über das gezahlte Schulgeld eine Bescheinigung für Ihre Steuererklärung erstellt.

Da aufgrund einer Gesetzesänderung diese Schulgeldbescheinigung für die Finanzämter nicht mehr erforderlich ist, möchten wir diesen Verwaltungsaufwand reduzieren.

  • In der Nachweispflicht der Schulgeldzahlungen als Sonderausgaben im Rahmen der Einkommenssteuerveranlagung ist es vom Gesetzgeber zu einer Änderung gekommen. Diese beinhaltet, dass der Nachweis über die erfolgte Schulgeldzahlung durch den Steuerpflichtigen selbst erbracht werden soll.
  • Für Ihre Steuererklärung reicht es daher aus, wenn Sie eine Aufstellung Ihrer Zahlungen anfertigen und diese gegebenenfalls mit den entsprechenden Kontoauszügen in Kopie belegen (entweder alle oder den des ersten und des letzten Monats des Schulbesuches Ihres Kindes im betreffenden Kalenderjahr).
  • Des Weiteren empfiehlt es sich, einmalig eine Kopie des Schulvertrages einzureichen.

Ab 2017 bitten wir Sie also, die Zahlung des Schulgeldes beim Finanzamt selbst zu belegen.

Sollten Sie dennoch eine erstellte Schulgeldbescheinigung wünschen, bitten wir um Verständnis, dass wir ab sofort für die Erstellung einer Schulgeldbescheinigung eine Bearbeitungsgebühr von 5,00 € erheben.

Für evtl. Rückfragen steht Ihnen unser Sekretariat gern zur Verfügung.